Spezialisiert auf Liedgestaltung und Kammermusik, zählt der Pianist Sascha El Mouissi zu den gefragtesten wie versiertesten Liedinterpreten seiner Generation. Geboren in Frankfurt/Main studierte er an der Musikuniversität Wien bei Charles Spencer und an der Musikhochschule Mainz.

 

Seine rege Konzerttätigkeit führt ihn zu den prominentesten internationalen Festivals, wie z.B. dem Lucerne Festival, der Schubertiade und dem Schleswig-Holstein-Musik-Festival, zu den Salzburger Festspielen, den Dialogen in Salzburg und den Wiener Festwochen, sowie zum Istanbul Musik Festival, London Arts Festival und zu den Musikfestivals von Znojmo und Kutna Hora in Tschechien.

 

Des weiteren gastiert er regelmäßig am Konzerthaus und Musikverein Wien, am Salzburger Mozarteum, am Auditorium Cesare Pollini Padua und Auditorium Gaber Mailand, in St Martin in the Fields London, im Radiokulturhaus Wien und im Arnold Schönberg Center Wien, sowie an den Opernhäusern Frankfurt, Köln, Lübeck, Nizza, Wiesbaden und Zagreb.

 

Sascha El Mouissi bildet mit dem Bariton Rafael Fingerlos seit einigen Jahren ein festes Duo und konzertiert außerdem mit renommierten Sängerinnen und Sängern wie Ulf Bästlein, Wolfgang Brendel, Alice Ferrière, Angelika Kirchschlager, Thomas Quasthoff, Ildikó Raimondi, Sophie Rennert, Wolfgang Resch u.v.a.

 

Neben zahlreichen anderen Preisen wurde Sascha El Mouissi zuletzt mit dem Johannes Gutenberg-Preis der Universität Mainz, dem Liedpreis des Ministeriums für Kultur des Landes Schleswig-Holstein, dem Theodor Storm-Klavierpreis und dem Ö1 Pasticcio-Preis für die CD „Stille und Nacht“, erschienen bei Oehms Classics, mit Rafael Fingerlos ausgezeichnet.

 

Studio- und Live-Aufnahmen wurden wiederholt von Rundfunkanstalten wie dem BR, NDR, ORF, RBB, SRF, SWR, WDR, Radio Catalunya und Radio Bremen gesendet. Seine schnell wachsende Diskographie umfasst CD-Aufnahmen für Oehms Classics, fur Gramola (mit Ulf Bästlein: 1 ) Hebbel-Lieder; 2) „Seid menschlich froh und gut“ – Lieder auf Texte von J.H. Voß; 3) Lieder nach Texten von Karl Gottfried von Leitner; 4) „Ich blick' in mein Herz und ich blick' in die Welt“ – Lieder nach Lyrik von Emanuel Geibel), für Toccata Classics London (Weltersteinspielung mit Rafael Fingerlos: Songs of Life and Passing, Robert Fürstenthal) und Coviello Classics (Weltersteinspielung: Media vita in morte sumus, vocal chamber music by Volker David Kirchner).

 

Meisterkurse für Liedgestaltung gibt Sascha El Mouissi u.a. am Shanghai Music Conservatory.

 

Er lebt in Wien.